Weltmusik aus Schottland

Neben den großen Events wie „Rock am Ring“ oder „Splash!“ verschönerten uns auch zahlreiche kleinere Festivals den letzten Sommer in Deutschland. Ein ganz besonderes fand Anfang Juli in Thüringen statt.
Asaf Avidan war einer der Headliner des Rudolstadt-Festivals 2017 (Foto T. Tasler)

Schon kurz nach der Wende begann das kleine Rudolstadt im Sommer zu einem Mekka für Freunde der handgemachten, folkloristischen Musik zu werden. Was einst als Tanz- und Folkfestival am Fuße der Heidecksburg, dem Wahrzeichen Rudolstadts, begann, ist heute das Rudolstadt Festival. Eines der größten und bekanntesten Festivals dieser Art in ganz Europa. Neben musikalischen Topacts geben sich hier auch Straßenmusiker aus aller Herren Länder die Klinke in die Hand. Mit über 300 Konzerten an vier Festivaltagen wird der Weltmusik nach allen Regeln der Kunst gehuldigt.

Ein Publikumsmagnet war auch das Tanzzelt. (Foto T. Tasler)

Wie in jedem Jahr, gab es auch dieses Mal wieder einen Länderschwerpunkt. Standen in der Vergangenheit schon die Vereinigten Staaten von Amerika, Kolumbien oder Korea im Zentrum, durften heuer wohl vor allem Dudelsackfans und Whiskygenießer voll auf ihre Kosten kommen. Das Land des rauen Wetters und des kultivierten Männerrocks gehört zu den musikalisch wohl vielseitigsten Regionen Europas und davon konnte ich mich für  mephisto 97.6 vor Ort selbst überzeugen.

Der Beitrag zum Nachhören: